Schützengau “Grenzfähnlein” Furth im Wald

banner-gau600-150or

OSB-Delegiertentag in Cham

Beim diesjährigen Delegiertentag nahm eine starke Abordnung des Schützengaues an der Veranstaltung teil. Nicht nur Berichte, sondern auch Ehrungen und Neuwahlen standen im Fokus.
Zwei weitere Mitglieder unseres Gaues wurden in das OSB-Präsidium gewählt:
Landessportleiter: Adler Ernst, 1866 Furth im Wald
Kassenrevisorin: Schmidberger Roswitha, Berghofschützen Arrach
aktuell011118b

 
V. l.: Landesjugendleiterin Evi Benner-Bittihn, Kassenrevisorin Schmidberger Roswitha,
Präsident Brunner Franz, Landesdamenleiterin Weigl Christa, Landessportleiter Adler Ernst, 1. Vizepräsidentin Herta Zeiler, Landesschatzmeisterin Karin Merl und 3. Vizepräsident Kuchenreuter Christoph.

Sechs Mitglieder unseres Gaues erhielten hohe OSB- und DSB-Ehrungen und unsere
Deutsche Meisterin, LP, Martina Eckhardt, SG „Gleißenberg 1911“ wurde ausgezeichnet.
 
Die Deutschen Meister und Weltmeisterin 2018.
3. v. r. Deutsche Meisterin Martina Eckhardt, Präsident Franz Brunner und Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn

OSB-Verdienstkreuz in Gold:
Zitzl Thomas, „Osserschützen Lambach“
DSB-Ehrenkreuz in Gold:
Schneider Stefan, 1866 Furth im Wald
Adler Ernst, 1866 Furth im Wald
DSB-Ehrenkreuz in Silber:
Bucher Rudolf, „Zum Silberwald Schlammering“
Nigl Ernst, „Kgl. priv. Tanne Furth im Wald“
DSB-Ehrenkreuz in Bronze:
Fischer Xaver, „Zum Silberwald Schlammering“

 
aktuell011118a

Die Geehrten v. l.: Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn, Vize-Präsident Irrgang Franz, Schneider Stefan, Nigl Ernst, Bucher Rudolf, Fischer Xaver, Adler Ernst und Präsident Brunner Franz

Gauschützenball des Schützengaues
„Grenzfähnlein“ Furth im Wald

-Staudner Willi, Falkenhorst Pinzing
Schirmherr des Drachenstichfestschießens 2018
Proklamation der Gaumajestäten 2018
Ketterl Karl zum Gauehrenmitglied ernannt-



Die Gauvorstandschaft des Schützengaues „Grenzfähnlein“ Furth im Wald mit ihrer Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn haben den Gauball, diese alte Schützen-Tradition, mit einem tollen Unterhaltungsprogramm verknüpft. Die Resonanz mit knapp 230 Schützinnen und Schützen war hervorragend und ging im Gasthof Kelnhofer in Mais über die Bühne. Der Abend war gespickt mit vielen Ehrungen, Proklamation der Gaumajestäten 2018 und die Bekanntgabe des Schirmherrn des 67. Drachenstichfestschießens. Die Wahl fiel dieses Mal auf Unternehmer Willi Staudner aus Pinzing/Weiding.
aktuell190418g

 v. l. Gerhard Engl, stellv. GSM, Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn, Schirmherr Willi Staudner, seine Frau Daniela, Sylvia Hammon und Thomas Zitzl, stellv. GSM

Die Eröffnung des Balls erfolgt mit dem Einmarsch der Könige und Liesln der Gauvereine, angeführt vom diesjährigen Landeskönig Tobias Schmid, Einödschützen Warzenried, Begleitet wurden sie von den Schützenlieslklängen des „Grenzland Quartetts“.
Nach dem Einmarsch der Vereinsmajestäten wurden die Gaumajestäten 2018 proklamiert.

Gaukönig: Tobias Schmid, „Einödschützen Warzenried“, 30,9 Teiler
1. Ritter:   Stefan Aschenbrenner, „Lamer Winkl“, 70,9 Teiler
2. Ritter:   Willi Staudner, „Falkenhorst Pinzing“, 124,1 Teiler
Gauliesl:    Christa Buchberger, „Frisch Auf Mais“, 140,2 Teiler
1. Ritter:   Evi Pfeffer, „Lamer Winkl“, 251,8 Teiler
2. Ritter:   Ingrid Breu, „Waldeslust Kleinaign“, 278,0 Teiler

Gaujugendkönig: Berg Michael, „Falkenhorst Pinzing“, 55,8 Teiler
     1.Ritter: Göppner Tobias, „1866 Furth im Wald“, 62,7 Teiler
               2.Ritter: Bittihn Sebastian, „Union Furth im Wald“, 63,4 Teiler
Gaujugendliesl:  Lohberger Michaela, „Lamer Winkl“, 90,9 Teiler
         1.Ritterin:  Preißer Julia, „Falkenhorst Pinzing“, 100,0 Teiler
         2.Ritterin:  Aschenbrenner Katharina, „Frisch Auf Mais“, 113,6 Teiler
 
aktuell190418f

Proklamation der Gaumajestäten 2018
Aschenbrenner Katharina, 2. Ritterin, Bittihn Sebastian, 2. Ritter, Preißer Julia, 1. Ritterin, Göppner Tobias, 1. Ritter, Gaujugendliesl Lohberger Michaela, Gaujugendkönig Berg Michael, Gaukönig Schmidt Tobias, Gauliesl Buchberger Christa, Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn, 1. Ritter Aschenbrenner Stefan, 2. Ritter Staudner Willi, 1.Ritterin Evi Pfeffer und 2. Ritterin Breu Ingrid



Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn konnte beim Gauball den Bürgermeister des Markts Neukirchen b. Hl. Blut und stellv. Landrat Markus Müller mit Frau Marion, den Bürgermeister der Stadt Furth im Wald und stellv. Landrat sowie Vorjahresschirmherr Bauer Sandro mit Frau Tanja, den Bürgermeister der Gemeinde Lohberg Franz Müller, stellv. Bürgermeister der Gemeinde Eschlkam Stoiber Eduard, den Vize-Präsidenten des Oberpfälzer Schützenbundes Franz Irrgang mit Frau Anna, den OSB-Referenten für Kampfrichterwesen Späth Klaus, die Gauehrenmitglieder Max Lohberger, den ARGE-Vorsitzenden der Schützenvereine im Landkreis Cham und stellv. GSM Gau Cham Kuchenreuter Christoph mit Frau Angela, die gesamte Gauvorstandschaft mit den stellv. Gauschützenmeistern Zitzl Thomas, Hammon Sylvia und Engl Gerhard sowie die Vereinsabordnungen mit ihren Majestäten.

Die höchste Ehrung des Gaues, die Ehrenmitgliedschaft, wurde an diesem Abend an Ketterl Karl, Gem. SG Kothmaißling 1901 vergeben. Er ist seit 55 Jahren Mitglied im OSB ist, davon 45 Jahre (1968-2013) im Schützenmeisteramt seines Vereins tätig, u. a. Schatzmeister, stellv. Schriftführer, stellv. Schützenmeister und 18 Jahre 1. Schützenmeister, den er mit sehr großem Engagement führte. Seinem Verein steht er seit 2013 noch als Kassenrevisor zur Verfügung. Von 2002-2017 war er für den RWK-Breitensport auf Gauebene verantwortlich.

Das Gau-Ehrenzeichen wird an unsere Gaujugendleiterin Martina Eckhardt für ihre Verdienste um den Schützengau „Grenzfähnlein“ Furth im Wald verliehen.
Von 1997-2000 Gaujugendleiterin, 10 Jahre Jugendleiterin, 2 Jahre Schießleiterin ihres Vereins, der SG Gleißenberg, der sie seit 1997 angehört. Martina ist seit 2008 erfolgreiche Co-Landestrainerin Pistole des Oberpfälzer Schützenbundes. Maßgeblich ist Martina am Aufbau des Gaukaders-Pistole beteiligt, den sie mit ihrem Mann Kuno erfolgreich trainiert. Ebenso unterstützt Martina seit Jahren die Landesjugendleitung des Oberpfälzer Schützenbundes bei allen Jugendveranstaltungen auf OSB- und DSB-Ebene.
Und seit 2016 ist sie wieder unsere Gaujugendleiterin.
aktuell190418e

Die Geehrten Karl Ketterl und Martina Eckhardt mit Ehrengästen.
v. l.: Bürgermeister und stellv. Landrat Bauer Sandro, Thomas Zitzl, Sylvia Hammon, stellv. GSM, Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn, Gerhard Engl, stellv. GSM, OSB-Vize-Präsident Franz Irrgang und Bürgermeister und stellv. Landrat Markus Müller

Es folgten OSB- und DSB-Ehrungen, Ehrung der Gaumeister Bogen und Kugel 2018 sowie eine Einlage der Schützenjugend von „Frisch Auf Mais“.

Zusammen mit dem OSB-Vize-Präsidenten Irrgang Franz und stellv. GSM Zitzl Thomas vergab die Gauschützenmeisterin folgende Ehrungen:
DSB-Köln-Gotha-Medaille in Silber:
Zitzl Thomas, stellv. Gauschützenmeister

DSB-Protektor Abzeichen seiner Hoheit Andreas Prinz von
Sachsen-Coburg und Gotha:
Engl Gerhard, stellv. Gauschützenmeister

OSB-Ehrungen

Verdienstkreuz in Silber: 
Franz Müller, VSG Lohberg; Johann Prasch, Herrnholzschützen Weiding

Große Verdienstauszeichnung in Silber:
Sylvia Hammon, stellv. Gauschützenmeisterin, Heitzer Günter, Gleißenberg 1911
Späth Ingrid, Waldeslust Kleinaign, Späth Georg, Waldeslust Kleinaign

Verdienstauszeichnung:
Thomas Serve, Falkenhorst Pinzing
aktuell190418d 
OSB-und DSB-Ehrungen wurden an verdiente Schützinnen und Schützen verliehen.

Ebenso wurden die Gaumeister 2018 des Schützengaues beim Gauball geehrt. Bei der Gaumeisterschaft 2018-Kugel, Bogen und Licht- beteiligten sich 355 Schützen Für die Organisation und Durchführung bedankte sich die Gauschützenmeisterin Benner-Bittihn Evi sehr herzlich bei Gausportleiter Thomas Bittihn (Bogen) und stellv. Gausportleiter Ernst Adler (Kugel)
aktuell190418c
.  Die Gaumeister 2018
.

(Text und Bilder: Rank Josef)

Tobias Schmid OSB-Landeskönig 2018

Unser Gaukönig 2018 Tobias Schmid von den „Einödschützen Warzenried“ (Proklamation erfolgt beim Gauball im April in Mais) erzielte beim Landeskönigsschießen des Oberpfälzer Schützenbundes im Landesleistungszentrum Pfreimd von allen 14 OSB-Gaukönigen einen saghaften 12,04 Teiler und wurde der diesjährige OSB-Landeskönig. Der 21-jährige Steuersekretär-Anwärter im Finanzwesen qualifizierte sich somit für das Bundeskönigsschießen des Deutschen Schützenbundes, das in Mai in der Oberpfalzhalle in Schwandorf ausgetragen wird. Nach Schwandorf reisen alle Landeskönige der 20 Landesverbände des Deutschen Schützenbundes an und Tobias wird für den Oberpfälzer Schützenbund antreten.aktuell100218a
Der Schützengau „Grenzfähnlein“ Furth im Wald gratuliert sehr herzlich und wünscht viel Erfolg und Gut Schuss beim Bundeskönigsschießen in Schwandorf.
 
Die amtierenden Gaukönige des Oberpfälzer Schützenbundes mit den Ehrengästen stellv. Landrat Schwandorf Joachim Hanisch, links, Landessportleiter Ludwig Mayer, rechts und OSB-Präsident Franz Brunner, sowie den Würdenträgern des Landesverbandes.
Landeskönig: Tobias Schmid, Einödschützen Warzenried, Gau Furth im Wald, 12, 04 Teiler, Bildmitte
Landesliesl: Julia Helgert, Hüttenschützen Massenricht, Gau Sulzbach-Rosenberg, 15,55 Teiler, rechts
Landesjugendkönigin: Karina Hartmann, SG Neumühle 1925, Gau Amberg, 26,17 Teiler, links